(function(d, s, id) { var js, fjs = d.getElementsByTagName(s)[0]; if (d.getElementById(id)) return; js = d.createElement(s); js.id = id; js.src = "https://woobox.com/js/plugins/woo.js"; fjs.parentNode.insertBefore(js, fjs); }(document, 'script', 'woobox-sdk'));
Demmers Blog

Das Wunder des Hibiskus

Hibiskus Tee und Blüte
Geschrieben von Sonja
Veröffentlicht am 27. Mai 2022
Kategorien
Allgemeines Tee Welt Teekultur die zieht!

Wusstest du, dass der Hibiskus mit seinen wertvollen Inhaltsstoffen eine richtige Power-Pflanze ist, die zahlreiche gesundheitsfördernde Effekte mit sich bringt?

In diesem Beitrag erfährst du alles über den Hibiskus, welchen Nutzen er für unsere Gesundheit haben und wie er schmackhaft in Tees oder zuckerfreien Getränken zubereitet werden kann. 

 

Die Hibiskus Pflanze

Das Malvengewächs Hibiskus ist ein wahres Wunder und Heilmittel, welches schon seit vielen Jahren in der Naturheilkunde beispielsweise bei Bluthochdruck oder hohen Cholesterinwerten im Einsatz ist. Es wird Hibiskus eine Reihe an positiven und gesundheitsfördernden Wirkungen nachgesagt. 

Die tropische Pflanze ist grundsätzlich in unseren Breiten nicht heimisch. Meist findet man sie in Nord- und Mittelafrika nahe des Äquators. Aufgrund seiner farbenfrohen Blüten und der zunehmenden Bekanntheit der positiven gesundheitlichen Effekte findet Hibiskus aber auch bei uns als Topfpflanze im Garten immer öfter Einzug.
 

Gesundheitlicher Nutzen von Hibiskus 

Dem Hibiskus werden in seiner regelmäßigen Anwendung einige gesundheitsfördernde Wirkungen zugesprochen. Die Wunderpflanze hat jede Menge an dem so wichtigen Vitamin C, woher der Tee bei Erkältungen und Blasenentzündungen dank der wertvollen antioxidativen Inhaltsstoffen oft zum Einsatz kommt. 

Auch als Naturheilmittel für weitere körperliche Beschwerden wird der Hibiskus in manchen Kulturen eingesetzt. Neben den antientzündlichen Effekten kann er Krämpfe (zum Beispiel Menstruationsbeschwerden) lindern, erhöhten Blutdruck und den Cholesterinspiegel senken, die Verdauung und den Stoffwechsel ankurbeln und hat ebenso wirksame Anti-Aging-Effekte. Zudem soll er beruhigend und nervenstärkend wirken. Um von den vielen positiven Wirkungen zu profitieren, wird eine Zufuhr von zirka 3-4 Tassen täglich empfohlen. 

Hier noch einmal eine Zusammenfassung der Heilwirkung von Hibiskus:

 

  • antientzündlich
  • krampflösend
  • blutdrucksenkend
  • cholesterinspiegelsenkend
  • stoffwechselanregend
  • verdauungsfördernd
  • anti-aging Effekt
  • beruhigend
  • nervenstärkend

 

Hibiskus als Tee

Hibiskus ist ein Alleskönner unter den Kräutertees. Der traditionelle Hibiskustee wird aus den getrockneten Blüten - meist aus den Kelchen - hergestellt. Der leuchtend rote Hibiskustee - ob kalt oder warm genossen - eignet sich gerade im Frühjahr und Sommer als perfekter Durstlöscher. 

Mit seinem eher säuerlich-erfrischenden Geschmack ähnelt der Hibiskus ein wenig dem Geschmack einer Zitrone. Vor allem in Teemischungen gemeinsam mit der Hagebutte ist der Hibiskus sehr beliebt, wobei auch das Malvengewächs in seiner puren Form ein wahrer Genuss ist. 

Aber nicht nur im Tee, auch als Basis von sommerlichen Bowles oder als Garnierung von Wildgerichten eignen sich die Hibiskusblüten hervorragend.
 


Rezepte mit Hibiskus 

Lust auf Hibiskus? Hier findet Ihr noch zwei kühle Rezeptideen für die heißen Sommertage, natürlich Zuckerfrei: